Wir lieben Leinen und besonders im Frühling und Sommer ist es ein must have in Ihrem zuhause!

Wie wird dieser großartige Stoff produziert und woher stammt er?

Leinen wird aus Flachs produziert. Flachs ist eine der ältesten Textilfasern der Welt. Das älteste gewebte Kleidungsstück stammt aus der Zeit des alten Ägyptens, vor etwa 5000 Jahren. Leinen wurde durch den Handel nach Europa gebracht und um das 13. Jahrhundert herum war Westeuropa zum weltweiten Zentrum der Flachsindustrie geworden, die in den 1800er Jahren ihren Höhepunkt erreichte.

Seit seiner Ankunft ist der Flachs in Westeuropa immer präsent gewesen, weil die Pflanze hier am besten wächst. Unser gemäßigtes Klima gewährleistet den idealen Wechsel von Sonne und Regen. Je länger und stärker die Faser ist, desto besser ist die Qualität des Leinens. Mehr als 75 % der Flachsfasern, die weltweit zum Weben von Leinenstoffen verwendet werden, stammen heute noch aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden. In diesen Regionen gibt es die besten Flachs Bauer, Spinner oder Weber. Das Fachwissen, das in den vergangenen Jahrhunderten perfektioniert wurde, erstreckt sich über Generationen und wird immer noch weitergegeben. Flachs in Qualitätsleinen zu verwandeln ist eine Kunst.

Sie wünschen eine individuelle Beratung?